fahrradtouren.de

fahrradtouren.de Logo rotes Fahrrad

 

 

 

Europa

 

Home

Radwege

Radreisen

Touren regional

Radhotels

Rhein-Radweg

Berlin

Europa

Shop Radkarten Deutschland

Shop Radkarten International

Kiosk

Impressum

 

Diese Rubriken auch als Version für mobile Endgeräte:

Radreisen

Touren regional

Europa

Radhotels

Rhein-Radweg

Berlin

Radblatt News

Kiosk II

Kontakt

fahrradtouren.de

fahrradtouren.de Logo rotes Fahrrad

 

 

 

Europa

 

 

Radurlaub in Europa

fahrradtouren

 

 

Navigation: Inhalt auf einen Blick

 

 

Wikinger Reisen Imagebild

- Anzeige - Wikinger Reisen: Donau - Mallorca - Korfu - Jersey - Südtirol - Sri Lanka - Nordfriesische Inseln - Alpenquerung Augsburg-Gardasee - Klicken Sie sich hier zu den Wikinger-Infoseiten.

 

- Anzeige - FRANCE-BIKE: Nicht Masse, sondern Klasse. Qualitätsvolle Radreisen in Frankreich und in ganz Europa.

 

 

Bilderzeile Europa Budapest Bozen Lissabon bei fahrradtouren.de

 

Ungarn: Pecs

Zsolnay und Pécs, das gehört untrennbar zusammen. Vilmos Zsolnay entwickelte seine Steingutmanufaktur ab der Mitte des 19. Jahrhunderts zu einer Keramikfabrik von europäischem Rang. Weltruhm brachte ihm seine einzigartige metallisch schillernde Eosinglasur. Zusammen mit dem ungarischen Jugendstilarchitekten Ödön Lechner spezialisierte sich Zsolnay zudem auf Baukeramik. Zu den schönsten Beispielen zählen die Budapester Post, das Rathaus von Kecskemét sowie der Zsolnay-Gedenkbrunnen in Pécs, wo man auch das Manufakturmuseum besuchen kann. Mehr unter www.zsolnay.hu.

Fünfkirchen – wie Pécs auf Deutsch heißt – beeindruckt mit einem der acht UNESCO-Welterben Ungarns, den Frühchristlichen Grabkammern. Pécs war 2010 erstmals Kulturhauptstadt Europas. Bereits im vierten Jahrhundert, als Pécs noch Sopianae hieß und Provinzsitz des Römischen Reiches war, wurden auf dem Friedhof der Stadt, nahe dem heutigen Domplatz, eine Reihe reich verzierter Grabkammern errichtet. Diese wurden 2000 vom UNESCO-Komitee unter Schutz gestellt. Teils war deren Existenz schon im 18. Jahrhundert bekannt, wie die fast unversehrt gebliebene sogenannte Grabkammer I mit ihren erstaunlich gut erhaltenen Wandmalereien. Teils wurden sie aber auch erst im 20. Jahrhundert bei Bauarbeiten entdeckt. Insgesamt fanden Archäologen über 100 Grabstätten. Mehr unter www.pecs.

Text: Ungarisches Tourismusamt

 

 

Set Donauradweg Eurovelo6

Tipp Radkarte:

Radkartenmaterial zum Donauradweg (Donaueschingen - Schwarzes Meer), die bikeline-Radtourenbücher und das Radkarten-Set zur EuroVelo 6, finden Sie hier bei fahrradtouren.de im Radkartenshop durch einen Klick auf das Bild.