fahrradtouren.de

Das rote Fahrrad ist das Logo von fahrradtouren.de

Radwege

Home

Shop Radkarten Deutschland

Shop Radkarten International

Bestellformular

-----

Radreisen

Touren regional

Europa

Hier: Radwege

 

------

Weiter geht es in unserer mobilen Version:

Inhalt: Alle Themen auf einen Blick Klick hier

Radreisen

Touren regional

Radhotels

D: Radrouten

D: Radregionen

D: Sternradtouren

D: Radrundfahrten

D: Fernradtouren

EU: Radrouten

EU: Radregionen

EU: Stadt Rad Karten

EU: Radelthemen

EU: Fernradtouren

Special: Rheinradweg

Special: Berlin

Special: München

Special: GPS-Tracks für Fahrradtouren

Kontakt

 

------

Impressum

Datenschutzerklarung

AGB

-----

 

fahrradtouren.de Logo rotes Fahrrad

 

 

-

fahrradtouren.de

Das rote Fahrrad ist das Logo von fahrradtouren.de

Radwege

Diese Rubrik auch in einer mobilen Version:

Zu unserer mobilen Version

banner willkommen bei fahrradtouren.de

 

 

Radwege

fahrradtouren

 

Navigation: Zur Übersicht alle Radwege

 

 

Route der Industriekultur

Ein 700-km-Radroutennetz durch das Ruhrgebiet in Nordrhein-Westfalen, bestehend hauptsächlich aus dem Rundkurs Ruhrgebiet und dem Emscher Park Radweg.

 

Schiffshebewerk Henrichenburg

Das Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop, im Hintergrund zu sehen, wurde 1899 seiner Bestimmung übergeben. Heute ist es ein Industriemuseum.

 

Mit dem Fahrrad unterwegs im Revier

Sie erradeln die Attraktionen der Industriekultur, vom Gasometer in Oberhausen über Hochöfen, Zechen und Museen. Das Radwegesystem vernetzt Sehenswürdigkeiten, die mehr als 150 Jahre Industriegeschichte des Ruhrgebietes verdeutlichen. - Die Route Industriekultur besteht aus zehn Rundkursen, die miteinander vernetzt sind und deshalb immer wieder Verknüpfungsmöglichkeiten bieten. Wer möchte, kann die ganz große Rundtour um das Ruhrgebiet fahren und dieses Vorhaben als elfte Rundfahrt-Variante betrachten, es ist der Rundkurs Ruhrgebiet. Die Route Industriekultur erschließt viele Sehenswürdigkeiten und Meisterleistungen der Technik, darunter das Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop.

Die Route besteht aus 25 Ankerpunkten. Damit sind die Highlights gemeint, die man als Radfahrer erleben wird. So dokumentieren Schleusen, Fördertürme, Bergwerke, Siedlungen für die Arbeiterfamilien und Kanalbrücken die 150-jährige Geschichte des Ruhrgebietes, das über Jahrzehnte hinweg einen gravierenden Strukturwandel wie kaum eine andere Region in Europa erlebte. - Radfahrer müssen nicht unbedingt ihr eigenes Fahrrad mitbringen. Denn das System "RevierRad" verfügt über mehre Verleihstationen und hält damit ein nützliches fahrradtouristisches Service-Angebot vor.

 

Route der Industriekultur Radfahrer unterwegs

Auf der Route der Industriekultur trifft man bei Waltrop auch mit den Radfahrern zusammen, die auf dem Radweg am Dortmund-Ems-Kanal unterwegs sind.

Bilder: fahrradtouren.de / hgk-press

 

Radkartentipp von fahrradtouren.de

bikeline Radtourenbuch Radregion Ruhrgebiet

Mehr Informationen zum Produkt hier bei fahrradtouren.de durch einen Klick hier

 

 

Generell angemerkt:

Die hier vorgeschlagenen Produkte zur Nutzung der vorgestellten Radrouten sind natürlich nicht das Ende aller Möglichkeiten. Falls hier auf spezielle Tourenbücher und Radreiseführer verwiesen wird, so gibt es außerdem klassische Fahrradkarten, die die Radrouten abbilden und Ihnen zudem die Möglichkeit geben, Routen miteinander zu verflechten, sich einen großen Überblick zu verschaffen und damit in Netzwerken zu radeln. Werfen Sie dazu gern einen Blick auf die Reihe der ADFC-Radtourenkarten Deutschland 1:150.000 und die ADFC-Regionalkarten Deutschland im Maßstab 1:70.000 / 1:50.000. Dort sehen Sie auch unsere Netzwerkskizzen mit den Blattschnitten. Vielen Dank.