fahrradtouren.de

Das rote Fahrrad ist das Logo von fahrradtouren.de

Radwege

Home

Shop Radkarten Deutschland

Shop Radkarten International

Bestellformular

-----

Radreisen

Touren regional

Europa

Hier: Radwege

 

------

Weiter geht es in unserer mobilen Version:

Inhalt: Alle Themen auf einen Blick Klick hier

Radreisen

Touren regional

Radhotels

D: Radrouten

D: Radregionen

D: Sternradtouren

D: Radrundfahrten

D: Fernradtouren

EU: Radrouten

EU: Radregionen

EU: Stadt Rad Karten

EU: Radelthemen

EU: Fernradtouren

Special: Rheinradweg

Special: Berlin

Special: München

Special: GPS-Tracks für Fahrradtouren

Kontakt

 

------

Impressum

Datenschutzerklarung

AGB

-----

 

fahrradtouren.de Logo rotes Fahrrad

 

 

-

fahrradtouren.de

Das rote Fahrrad ist das Logo von fahrradtouren.de

Radwege

Diese Rubrik auch in einer mobilen Version:

Zu unserer mobilen Version

banner willkommen bei fahrradtouren.de

 

 

Radwege

fahrradtouren

 

Navigation: Zur Übersicht alle Radwege

 

 

Etwa 380 Radelkilometer führen durch ein attraktives Gebiet mit vielen Highlights

Neckartal Radweg

Der Neckartal-Radweg gehört zur Familie der attraktiven Flussradwege in Deutschland.

Der Neckar entspringt im Schwenninger Moos. Am Fluss liegen u.a. Mannheim, Heidelberg, Heilbronn, Besigheim, Stuttgart, Nürtingen, Tübingen, Rottenburg, Horb, Sulz, Rottweil und Villingen-Schwenningen.

 

Heidelberg: Mit seinen schönen Altstadtgassen ist Heidelberg ein attraktives Zwischenziel, wenn Sie auf dem Neckarradweg unterwegs sind. Schließlich darf man über diese oft besungene Stadt wissen, dass hier der erste deutsche Reichspräsident Friedrich Ebert geboren wurde. Lange vorher, im späten 12. Jahrhundert, wurde Heidelberg erstmals urkundlich erwähnt und im späten 14. Jahrhundert war es Pfalzgraf Ruprecht I., der die Universität gründete. Was Sie hoch über der Altstadt sehen, ist die Heidelberger Schlossruine, über mehrere Jahrhunderte hinweg Residenz der pfälzischen Kurfürsten, im 17. Jahrhundert jedoch zerstört und danach nicht wieder aufgebaut. Der Marktplatz mit der Heiliggeistkirche und dem Rathaus sowie der Kornmarkt zählen in Heidelberg zu den weiteren Attraktionen, die Sie gesehen haben sollten. Das Karlstor finden Sie am östlichen Ende der Stadt, es ist ein Triumphbogen aus dem 18. Jahrhundert zu Ehren des Kurfürsten Karl Theodor. Heute treffen Sie in Heidelberg auf Touristen aus aller Welt, und auf Japaner ganz bestimmt. Schließlich schwärmte schon Goethe zu seinen Lebzeiten von Heidelberg am Neckar.

Heilbronn: Das Rathaus mit der astronomischen Kunstuhr aus dem 16. Jahrhundert gehört zu den Sehenswürdigkeiten Heilbronns. Das Rathaus steht am Marktplatz, wo Sie auch das Käthchenhaus sehen und das Robert-Mayer-Denkmal. Es erinnert an den bekannten Physiker und Arzt, der 1814 in Heilbronn geboren wurde. Der Deutschhof, die Kilianskirche und der Götzenturm aus dem späten 14. Jahhrundert wären außerdem zu nennen, wenn man Heilbronn besichtigt, und der Wartberg mit seinem Aussichtsturm ist ein beliebtes Ausflugsziel.

Tübingen: Der Marktplatz, mit dem Rathaus inclusive der kunstvollen astronomischen Uhr und dem Neptunbrunnen, gehört in Tübingen zu den Attraktionen. Weshalb man auch hier die Fotokamera aus der Fahrradtasche holen sollte. Tübingen ist eine alte Universitätsstadt. Im Juni 2006 wurde hier ein Touristenleitsystem geschaffen: 13 Stelen weisen den Gästen der Universitätsstadt künftig den Weg durch die Tübinger Innenstadt. An wichtigen Ankunftspunkten und an den Eingängen in die Altstadt platziert, zeigen sie einen Orientierungsplan, der einen Überblick über die gesamte Innenstadt bietet. Die Stellung der Altstadt als gesamtes Ensemble und die Bedeutung wertvoller historischer Gebäude wird dargestellt, die Rückseite einiger Stelen sind mit den Porträts wichtiger Tübinger Persönlichkeiten von Friedrich Hölderlin bis Ottilie Wildermuth versehen.

Horb am Neckar: Hier zählt die mittelalterliche Altstadt zu den Sehenswürdigkeiten. Jedes Jahr im Juni steht Horb durch die Maximilian-Ritterspiele im Blickpunkt vieler Besucher. Dann kommt man, um eine der größten Mittelalter-Veranstaltungen Europas zu erleben. Die Ritterspiele haben eine lange Tradition, denn schon im Jahr 950 fanden sie hier in Horb am Neckar statt. Durch Horb, das Radtouristen auch durch seine Stadtkulisse zu beeindrucken weiß, führt auch der Radweg Heidelberg-Schwarzwald-Bodensee.

 

 

Radkartentipp bei fahrradtouren.de

bikeline Radtourenbuch Neckartal-Radweg

Mehr Informationen zum Produkt hier bei fahrradtouren.de im Radkartenshop durch einen Klick hier

 

 

Generell angemerkt:

Die hier vorgeschlagenen Produkte zur Nutzung der vorgestellten Radrouten sind natürlich nicht das Ende aller Möglichkeiten. Falls hier auf spezielle Tourenbücher und Radreiseführer verwiesen wird, so gibt es außerdem klassische Fahrradkarten, die die Radrouten abbilden und Ihnen zudem die Möglichkeit geben, Routen miteinander zu verflechten, sich einen großen Überblick zu verschaffen und damit in Netzwerken zu radeln. Werfen Sie dazu gern einen Blick auf die Reihe der ADFC-Radtourenkarten Deutschland 1:150.000 und die ADFC-Regionalkarten Deutschland im Maßstab 1:70.000 / 1:50.000. Dort sehen Sie auch unsere Netzwerkskizzen mit den Blattschnitten. Vielen Dank.